#1

Porsche-Einstieg in die Formel 1 droht zu platzen

in MOTORSPORT 21.10.2010 22:00
von SHA_IV_23 • ..::SUPPORTER & MODERATOR::.. | 387 Beiträge

Die Rückkehr von Porsche in die Formel 1 droht zu platzen. Wie der Sport-Informations-Dienst (SID) erfuhr, gibt es bei den Herstellern der "Königsklasse" derzeit offenbar keine Bestrebungen, einen Weltmotor zu entwickeln. Doch gerade die Verwendung des Einheitstriebwerks (1,6-Liter-Vierzylinder mit Turboaufladung), das jeder Hersteller selbst entwickeln kann, ist offenbar Voraussetzung, dass sich die Volkswagen AG, zu der Porsche in Zukunft gehört, überhaupt in der Formel 1 engagieren will.

Doch genau dagegen regt sich mehr und mehr Widerstand bei den aktuellen Motorenherstellern. "Für die Formel 1 war der so genannte 'Weltmotor' bei Besprechungen, denen ich beiwohnte, nie ein Thema", sagte Mercedes-Sportchef Norbert Haug dem SID. Der Automobil-Weltverband FIA hat bisher nur entschieden, dass der neue Weltmotor in der Rallye- und Tourenwagen-WM ab 2012 zum Einsatz kommen wird. Eine FIA-Entscheidung bezüglich der Formel 1 ab 2013 wird in Kürze erwartet.


Die Erde ist rund - aber man stößt sich an tausend Ecken

nach oben springen


Kfz.net Topliste



Motorsport-Total.com




Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Playaolgish
Forum Statistiken
Das Forum hat 488 Themen und 5131 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 305 Benutzer (05.06.2012 14:25).