#1

Aufladung / Supercharging

in LEISTUNGSSTEIGERUNG & MOTORTUNING 31.01.2010 13:02
von KingOfThaSouth • ..::ADMIN & OWNER::.. | 1.720 Beiträge

Hab hier mal paar Infos über Aufladungen am Auto...


Von der Kurbelwelle oder den Abgasen angetrieben

Die Aufladung kann durch den Druck des Abgasstromes (Turbolader), eine mechanische Verbindung zur
Kurbelwelle (Kompressor und G-Lader) oder Direktkontakt der Abgase mit den Frischgasen und Steuerung durch
mechanische Verbindung (Comprex-Lader) erfolgen. Hohe Temperaturen beim Verdichten machen
einen (Luft-Luft-) oder Kühlmittel-Luft-Wärmetauscher zwischen Verdichter und Motor-Luftsammelrohr vom Wirkungsgrad her unverzichtbar.


Aufladung meist günstiger als Hubraumerhöhung

Grundsätzlich wird durch Aufladung mehr Luft und damit mehr Sauerstoff in die Zylinder gepumpt statt angesaugt und
dadurch die Füllung verbessert. Es steigen die Motorleistung und das Drehmoment auch im wichtigen unteren
Drehzahlbereich ohne Hubraumerhöhung. Zusätzlich werden hier Kraftstoffverbrauch und Emissionen gesenkt.
Dies meist aber nur im Vergleich zum leistungsgleichen und damit hubraumgrößeren Saugmotor.
Im Vergleich zum hubraumgleichen Saugmotor steigen diese Werte leicht an. Ausnahmen gibt es, wenn z.B.
beim Dieselmotor die Mehrleistung durch die Aufladung nicht genutzt wird, er z.B. zur Abgasverbesserung nur mehr Luft durch den Motor strömen lässt.


(Teilweise) Einsparung der Laderantrieb-Verlustarbeit

Aufladung bedeutet zunächst immer eine etwas höhere Verlustleistung. Auch der Turbolader erhält die Antriebsenergie nicht gratis,
weil der Gegendruck im Abgasstrang steigt. Beim Kompressor wird aber zweifellos mehr Leistung abgezweigt.
Innerhalb des Motormanagements richtig eingesetzt, können diese Verluste sogar in Gewinne umgemünzt werden, z.B.
die motorisch geometrische Verdichtung durch sehr spätes Schließen des Einlassventils deutlich gesenkt und durch die Aufladung kompensiert wird.
Diese kann durch den rasch zurückgenommen Ladedruck Verlustarbeit durch unnötig hohes Verdichten in bestimmten Betriebszuständen senken.
Wichtig ist, dass durch diese Regelung eine Anpassung der Verdichtung an die Benzinmotor-Klopfbegrenzung bei verschiedenen Betriebszuständen möglich ist.


Nachteiliges Turboloch wird langsam kleiner.

Will man relativ wenig Leistung für die Aufladung abzweigen, wählt man eher die Turboaufladung.
Hohe Verstellgeschwindigkeiten z.B. bei VTG-Ladern und kleine Baueinheiten mildern bei Turboladern den wesentlichsten Nachteil,
das verzögerte Ansprechverhalten (Turboloch). Noch scheint der Dieselmotor der geeignetere Kandidat für Aufladung zu sein,
vielleicht, weil nahezu kein Hindernis den freien Weg der Luft zu den Brennräumen stört. Beim Benzinmotor hat man den Eindruck,
als würde sich der Kompressor durchsetzen. Aber auch hier gibt es schon Fahrzeuge mit VTG-Lader. Kleinere Fahrzeuge mit besonders geringem Verbrauch werden allerdings auch aus Kostengründen bei Saugmotoren bleiben.


Aufladung und die ehernen Gesetze der Kfz-Technik

Von manchen Experten der Kfz-Technik wird der Lader als zweiter Motor angesehen.
Eine interessante Theorie, zumal es diese von Ferrari sogar mit Benzineinspritzung im Verdichter gegeben haben soll.
Dann wird z.B. der Turbolader vollends zur Gasturbine, die sich mit den Hubkolben die Arbeit teilt.
Ja, die Aufladung bringt die Lehrsätze der Kfz-Technik ganz schön durcheinander. Einer davon ist, dass Hubraum durch nichts zu ersetzen sei.
Auch die gängigen Verdichtungsgrenzen von 9 : 1 bis 12,5 : 1 für Benzinmotoren gelten nicht mehr,
weil man ja mit einem nach Betriebsbedingung gestaffelten Ladedruck fahren kann. Zur geometrischen Verdichtung kommt jetzt eine dynamische.
Und wenn Sie jetzt noch bedenken, dass es in ausgesprochen kurzlebigen Rennmotoren Ladedrücke bis zu 5 bar gegeben haben soll.


..:: Vernünftige Autos werden vom Antrieb geschoben, nicht gezogen ::..
..:: BMW-Fehlerspeicher Auslesen/Codieren: PM an mich ::..

..:: OEM.plus ::..

nach oben springen

#2

RE: Aufladung / Supercharging

in LEISTUNGSSTEIGERUNG & MOTORTUNING 31.01.2010 13:11
von Calibra16V • ..::VIP-USER::.. | 97 Beiträge

Also lieber einen motor mit viel Hubraum und nem kleinem Ladedruck(kompressor). Als ein Aufgeblassenen Hubraumschwachen Motor.

Liegt natürlich auch daran wielang die Maschine halten soll.


zuletzt bearbeitet 31.01.2010 13:14 | nach oben springen

#3

RE: Aufladung / Supercharging

in LEISTUNGSSTEIGERUNG & MOTORTUNING 31.01.2010 18:37
von Playboy52 • ..::VIP-USER::.. | 49 Beiträge

Mein Uno ist Baujahr 1991 und hat jetzt 165 000km -> Motor läuft noch sehr Gut bis auf nen Laderschaden an dem ich selber schuld bin.
Mein Sharan ist Baujahr 1999 hat 177 000km drauf und läuft noch sehr Gut.
Uno 1.3l Turbo
Sharan 1.8l Turbo


nach oben springen

#4

RE: Aufladung / Supercharging

in LEISTUNGSSTEIGERUNG & MOTORTUNING 31.01.2010 20:12
von KingOfThaSouth • ..::ADMIN & OWNER::.. | 1.720 Beiträge

Zitat
Uno 1.3l Turbo
Sharan 1.8l Turbo



Mich würde mal interessieren was die Wagen Serien-Leistung haben, und jetzt mit Turbo!?


..:: Vernünftige Autos werden vom Antrieb geschoben, nicht gezogen ::..
..:: BMW-Fehlerspeicher Auslesen/Codieren: PM an mich ::..

..:: OEM.plus ::..

nach oben springen

#5

RE: Aufladung / Supercharging

in LEISTUNGSSTEIGERUNG & MOTORTUNING 31.01.2010 21:40
von Playboy52 • ..::VIP-USER::.. | 49 Beiträge

Die Turbolader in den Fahrzeugen sind Serie. Also von werk ab drinne.
Sharan serie 150 PS jetzt 195PS
Uno serie 105PS jetzt 140PS


nach oben springen

#6

RE: Aufladung / Supercharging

in LEISTUNGSSTEIGERUNG & MOTORTUNING 31.01.2010 21:48
von KingOfThaSouth • ..::ADMIN & OWNER::.. | 1.720 Beiträge

Wär toll wenn du deine Fahrzeuge im Showroom bisschen vorstellen würdest...
Klingt sehr interessant was ich hier so lese...


..:: Vernünftige Autos werden vom Antrieb geschoben, nicht gezogen ::..
..:: BMW-Fehlerspeicher Auslesen/Codieren: PM an mich ::..

..:: OEM.plus ::..

nach oben springen

#7

RE: Aufladung / Supercharging

in LEISTUNGSSTEIGERUNG & MOTORTUNING 02.02.2010 19:20
von SHA_II_16 • ..::CO-ADMIN::.. | 757 Beiträge

Jaja...

Unser Playboy is immer am basteln

Und zum Thema Km...Es kommt auch auf den Bediener an;)
Nachlaufenlassen (Turbotimer) usw...

Mfg

SHA_II_16


Man lernt es schon im Kindergarten: Wer schlecht ist kriegt nen Blitz, wer gut ist ein Sternchen;)!!!

nach oben springen

#8

RE: Aufladung / Supercharging

in LEISTUNGSSTEIGERUNG & MOTORTUNING 07.02.2010 22:56
von SHA_M_333 • ..::VIP-USER::.. | 28 Beiträge

Richitg. Auf den Benutzer kommt es an. Kenn einen aus einem anderen Forum der Fährt nen RS4 B5. Originalleistung 380PS ausm 2,7L V6 Biturbo. Mittlerweile hat er 722PS und läuft schon 50 000km und er fährt nicht verschiedene Mappings sondern immer das 722PS Mapping. Andre bringen es fertig einen 6er GTI mit Standartleistung in 19 000KM zu killen. (Letzt erst neuen Lader und Motor eingebaut. Immer Kalt getreten worden, nicht nachgelaufen lassen)

nach oben springen


Kfz.net Topliste



Motorsport-Total.com




Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Playaolgish
Forum Statistiken
Das Forum hat 488 Themen und 5131 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 305 Benutzer (05.06.2012 14:25).